Botulimumtoxin Typ A

Augenlidstraffung


Botulinumtoxin Typ A, besser bekannt als „Botox“ ist ein, aus dem Bakterium Clostridium botulinum gewonnenes, biologisches Nervengift. Es lässt, als einzigartige Substanz, Muskeln für Monate erschlaffen. In der Medizin wird es für ein breites Spektrum, wie der Augenheilkunde, bei der Behandlung von neurologischen Erkrankungen sowie bei der Nachbehandlung von Schlaganfallpatienten, verwendet.

In der ästhetischen Medizin hat sich Botulinumtoxin Typ A als modernes, sicheres und wirkungsvolles Mittel zur Behandlung von Mimikfalten etabliert. Es zählt zu den sichersten und effizientesten Methoden der Faltenbehandlung.

Verschiedene Arten von Falten

Die ersten Anzeichen der Hautalterung sind Falten. Hier wird zwischen dynamischen und statischen Falten unterschieden. Dynamische Falten entstehen durch ständiges Zusammenziehen der Muskeln und bilden sich nicht mehr von alleine zurück. Zu den dynamischen Falten im Gesichtsbereich gehören z.B. die Zornesfalten (Längsfalten an der Glabella), Sorgen- und Lachfalten sowie Krähenfüße um die zarte Augenpartie.

Statische Falten werden von der Schwerkraft sowie einem Volumenverlust der Haut beeinflusst. Die zwischen Mundwinkel und Nasenflügel befindliche Nasolabialfalte gehört zu den statischen Falten.


Wie wirkt Botox zur Faltenbehandlung?

Botox vermindert die Kontraktion der Muskeln und blockiert die Freisetzung des hierfür nötigen Botenstoffs Acetylcholin. Das Medikament unterbindet die Kontraktion, das sogenannte Zusammenziehen, der Muskeln, und entspannt diese. Das Botulinumtoxin wird direkt in jenen Muskel injiziert, der durch Kontraktion Falten verursacht. Bestehende Falten werden geglättet und die Bildung neuer Falten verhindert.

Die Wirkung von Botox hält normalerweise bis zu vier Monate an. In dieser Zeit verliert der Wirkstoff nach und nach seine Wirkung und eine neuerliche Behandlung kann durchgeführt werden. Zwischen den Behandlungen muss ein Zeitraum von 3 Monaten eingehalten werden.

Die ersten Ergebnisse sind 5-7 Tage nach der Botoxbehandlung sichtbar. Die maximale Wirkung setzt 5-6 Wochen nach der Injektion ein.

Was Sie vor der Behandlung beachten müssen:

Bitte informieren Sie Ihren Arzt vor der Behandlung über folgende Punkte:

  • Etwaige Krankheiten
  • Regelmäßige Einnahme von Medikamente
  • Schwangerschaft oder Stillzeit
  • Probleme mit Botoxinjektionen in der Vergangenheit

Zur Vermeidung von Blutergüssen verzichten Sie vor der Behandlung auf die Einnahme von Acetylsicylsäure (z.B. Aspirin, ASS) oder entzündungshemmenden Medikamente.

 

Was Sie nach der Behandlung beachten müssen:

Nach der Injektion dürfen die behandelten Stellen für 24 Stunden nicht gerieben oder massiert werden. Reinigen Sie Ihr Gesicht am Abend nur ganz sanft und verzichten Sie bis zu 4 Stunden nach der Behandlung auf Make-up. Des Weiteren empfehlen wir am Tag der Behandlung alle anstrengenden Aktivitäten zu vermeiden, die zu einer erhöhten Durchblutung der Haut (z.B. Sauna, Sport, Solarium) führen.

 

Expert medicenter - Ihr kompetenter Partner für Botox Behandlungen in Duisburg.

Herr M. Abu Baker, unser Spezialist und Privatarzt,  führt die Behandlungen persönlich durch.

Lassen Sie sich unverbindlich und kostenlos beraten und vereinbaren Sie noch heute direkt online einen Termin, oder rufen uns unter +4920393086649